Beitrag
Bild_Lohnt-sich-eine-Wallbox

Lohnt sich die Anschaffung einer Wallbox für’s Elektroauto?

Die Beliebtheit von Elektroautos ist in den letzten Jahren merklich gestiegen. Dabei gehört es zu den Anschaffungsüberlegungen, ob man sein E-Auto auch von zu Hause aus laden kann. Schließlich unterstützt die Politik nicht nur die Anschaffung der Autos durch eine Kaufprämie, sondern neuerdings auch den Kauf und die Installation einer Wallbox (auch: Ladestation). Wer sich für den Umstieg auf ein Elektroauto interessiert, sollte sich daher immer auch mit der Anschaffung einer Wallbox beschäftigen.

Was ist eine Wallbox?

Eine Wallbox ist eine speziell für Elektrofahrzeuge entwickelte Ladestation, die an einer Wand (z.B. Hauswand, Garage, Carport) befestigt wird und der einfachen, schnellen und sicheren Aufladung von Elektrofahrzeugen Zuhause dient.

Ist die Anschaffung einer Wallbox sinnvoll?

Theoretisch kann ein E-Auto an einer herkömmlichen 230-Volt-Haushaltssteckdose geladen werden. Diese Möglichkeit ist zwar am günstigsten, allerdings dauert ein Ladevorgang aufgrund der niedrigen Leistung zwischen acht und 14 Stunden (hier dazu mehr). Hinzu kommt ein hohes Sicherheitsrisiko: Zu den Gefahren zählen Überhitzung, das Herausspringen der Sicherung oder im schlimmsten Fall ein Kabelbrand. Aus diesem Grund stellt das Laden an der Haushaltssteckdose – auch laut den Herstellern – nur eine Notfall-Lösung dar.

Für das Aufladen Zuhause ist die Anschaffung einer Wallbox daher zu empfehlen. Sie ermöglicht eine sichere Ladung mit geringer Ladezeit. Im Gegensatz zum Laden an einer öffentlichen Ladestation befindet sich das Auto dabei auf Ihrem Grund. Da Sie den Stromanbieter selbst bestimmten können, kostet der Ladestrom genauso viel wie der normale Haushaltsstrom, während er an öffentlichen Ladestationen häufig höher liegt. Im günstigsten Fall kombinieren Sie die Wallbox mit einer eigenen Photovoltaikanlage und tanken kostenlos den eigenen Solarstrom. Sinnvoll ist die Anschaffung einer Wallbox in jedem Fall. 

Wie viel kostet eine Wallbox?

Ein weiterer Grund für die Anschaffung einer Wallbox ist, dass sie diese Dank Förderungen praktisch kostenlos erhalten. Die Preise für Wallboxen sind von der Ladeleistung und der zusätzlichen Ausstattung abhängig und bewegen sich zwischen 500 bis über 2500 Euro exklusive der Installationskosten. Die KfW bezuschusst bereits 900 Euro in ihrem Förderprogramm für Ladestationen. – Eine günstige Wallbox ist hierfür also schon zu haben. Hinzu kommen Förderprogramme der Bundesländer. Das Herstellerangebot ist mittlerweile groß und die Modelle zeichnen sich durch verschiedene Eigenschaften aus, weshalb eine genauere Beschäftigung mit dem Thema empfehlenswert ist. Wichtig ist zudem, dass die Ladetechnik der Wallbox zum Ladesystem des E-Autos passt (hier dazu mehr). Kontaktieren Sie gerne unsere Experten für eine individuelle Beratung. 

Wie lange dauert das Laden an einer Wallbox?

Die genaue Ladezeit eines E-Autos hängt von verschiedenen Faktoren wie der Leistung des Akkus und der Wallbox ab. Die Zeiten bewegen sich im Zeitfenster zwischen zwei bis sechs Stunden. Grundsätzlich schont das Laden an einer Wallbox mit geringerer Leistung, beispielsweise mit 11 kW, den Akku. Die Anschaffung einer Wallbox lohnt sich daher auch, um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern. Wenn Sie sich für einen Vergleich verschiedener Ladestationen interessieren, werfen Sie gerne einen Blick auf unseren Ladezeitenvergleich.

Kombination von Wallbox und Photovoltaikanlage spart Tankkosten

Die Anschaffung einer Wallbox lohnt sich insbesondere für Photovoltaikanlagen-Besitzer, da eine Kombination der beiden Techniken vorteilhaft ist. Wer eine PV-Anlage besitzt, kann das E-Auto kostengünstig mit selbsterzeugtem Solarstrom tanken. Hierdurch verringern sich nicht nur die Kosten fürs Tanken. Laut einer Studie von IEEFA (Institute for Energy Economics and Financial Analysis) sinkt auch die Amortisationszeit der Photovoltaikanlage. Das bedeutet, dass sich die Anlage durch ein E-Auto schneller refinanziert hat und somit eine größere Rendite für den Haushalt einbringt. Hinzu kommt, dass die Ökobilanz des E-Fahrzeugs deutlich verbessert wird. Da ein viel genutztes E-Auto den größten ökonomischen und ökologischen Nutzen erzielt, lohnt sich der Umstieg besonders für Berufspendler. Mehr Informationen sind im Artikel zur Kombination von PV und Elektroauto zu finden.

Fazit: Die Anschaffung einer Wallbox macht schnelles und sicheres Laden Zuhause möglich

Die Anschaffung einer Wallbox ist für jeden zu empfehlen, der ein Elektroauto Zuhause aufladen möchte. Das Laden an einer herkömmlichen Steckdose ist nicht nur mit deutlich längeren Ladezeiten, sondern auch mit einem hohen Sicherheitsrisiko verbunden. Es stellt daher nur eine Notlösung dar. Der Preis der Wallbox hängt von der Ausstattung ab. Wichtig ist, dass die Ladeausstattung der Wallbox zum Elektroauto passt. Das Laden an einer Wallbox mit geringerer Leistung (z.B. 11 kW) schont zudem den Akku und erhöht damit seine Lebensdauer.

Inhalt dieses Artikels

Von der kostenlosen Beratung und Planung bis hin zur Installation und Wartung bieten wir alles aus einer Hand.

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Eine professionelle Beratung ist die beste Grundlage für ein erfolgreiches Projekt. Deshalb beraten wir Sie kostenlos und auf Wunsch direkt vor Ort. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.