Beitrag
Einspeisevergütung 2021: Aktuelle Vergütungssätze für Photovoltaik

Einspeisevergütung 2021: Aktuelle EEG-Vergütung für Photovoltaikanlagen

Aktuelle Photovoltaik Einspeisevergütung 2021

Die Höhe der Einspeisevergütung 2021 unterscheidet sich je nach Anlagentyp, Nennleistung der Anlage sowie dem Datum der Inbetriebnahme. Folgende Tabelle gibt Auskunft über die aktuell gültigen Vergütungssätze für Photovoltaikanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

Einspeisevergütung 2021 für Anlagen auf Wohngebäuden, Lärmschutzwänden und Gebäuden nach § 48 Absatz 3 EEG*

InbetriebnahmeNennleistungVergütung
Januar 2021< 10 kWp8,16 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,93 Cent/kWh
40 – 750 kWp6,22 Cent/kWh
Februar 2021< 10 kWp8,04 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,81 Cent/kWh
40 – 750 kWp6,13 Cent/kWh
März 2021< 10 kWp7,92 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,70 Cent/kWh
40 – 750 kWp6,04 Cent/kWh
April 2021< 10 kWp7,81 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,59 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,95 Cent/kWh
Mai 2021< 10 kWp7,69 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,47 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,86 Cent/kWh
Juni 2021< 10 kWp7,58 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,36 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,77 Cent/kWh
Juli 2021< 10 kWp7,47 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,25 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,68 Cent/kWh
August 2021< 10 kWp7,36 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,15 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,60 Cent/kWh
September 2021< 10 kWp7,25 Cent/kWh
10 - 40 kWp7,04 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,51 Cent/kWh
Oktober 2021< 10 kWp7,14 Cent/kWh
10 - 40 kWp6,94 Cent/kWh
40 – 750 kWp5,43 Cent/kWh

Einspeisevergütung 2021 für sonstige Anlagen bis 750 kWp*

InbetriebnahmeNennleistungVergütung
Januar 2021< 750 kWp5,61 Cent/kWh
Februar 2021< 750 kWp5,53 Cent/kWh
März 2021< 750 kWp5,44 Cent/kWh
April 2021< 750 kWp5,36 Cent/kWh
Mai 2021< 750 kWp5,28 Cent/kWh
Juni 2021< 750 kWp5,20 Cent/kWh
Juli 2021< 750 kWp5,21 Cent/kWh
August 2021< 750 kWp5,05 Cent/kWh
September 2021< 750 kWp4,97 Cent/kWh
Oktober 2021< 750 kWp4,89 Cent/kWh

*Prognose auf Basis aktueller Meldedaten (Quelle: Bundesnetzagentur). Alle Angaben ohne Gewähr.

Erläuterungen und Hinweise zur Einspeisevergütung

Was wird mit der Einspeisevergütung gefördert?

Mit der Einspeisevergütung wird die Netzeinspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien gefördert. Sie ist im Erneuerbaren-Energien-Gesetzt (EEG) geregelt und garantiert Anlagenbetreibern eine auf 20 Jahre festgeschriebene Vergütung für jede eingespeiste Kilowattstunde Strom. Wie hoch diese ausfällt, variiert je nach Anlagentyp, der Nennleistung sowie dem Datum der Inbetriebnahme der Anlage (siehe Tabelle).

Warum sinkt die Einspeisevergütung kontinuierlich?

Das EEG sieht vor, das die Vergütungssätze – in Abhängigkeit der zugebauten Leistung – schrittweise gesenkt werden. Durch dieses Instrument lässt sich die Förderung an die Änderung der Rahmenbedingungen (sinkende Anschaffungskosten, steigende Strompreise) anpassen. So viel die Einspeisevergütung im Jahr 2005 im Vergleich zu heute mit satten 54 Cent pro kWh (heute 8 Cent) deutlich höher aus. Dafür mussten mit durchschnittlich 6500 Euro pro kWp (heute 1200 Euro) aber auch entsprechend höhere Anschaffungskosten in Kauf genommen werden.
Entwicklung der Einspeisevergütung von 2000 bis 2020 in Cent pro kWh

Fazit: Einspeisevergütung 2021 befördert weiter den Eigenverbrauch

Wer die Anschaffung einer Photovoltaikanlage plant, der sollte sich von der niedrigen Einspeisevergütung 2021 nicht abschrecken lassen. Photovoltaikanlagen sind mittlerweile so günstig geworden, dass sich die Einspeisung in das öffentliche Netz ohnehin nicht mehr rentiert. Anlagen finanzieren sich heute über die Stromkosteneinsparung und nicht über die Vergütung der Einspeisung.

Mehr zu dem Thema unter: Eigenverbrauch bei Photovoltaikanlagen erhöhen – Tipps zur Optimierung.

Einspeisevergütung 2021: Aktuelle Vergütungssätze für Photovoltaik
Inhalt dieses Artikels

Von der kostenlosen Beratung und Planung bis hin zur Installation und Wartung bieten wir alles aus einer Hand.

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Eine professionelle Beratung ist die beste Grundlage für ein erfolgreiches Projekt. Deshalb beraten wir Sie kostenlos und auf Wunsch direkt vor Ort. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.